Sonntag, 04. Januar 2015

Wieder ein neues Jahr und irgendwie ähneln sich die Formulierungen zu Beginn eines solchen. Deshalb lasse ich lieber die ganzen Bemerkungen, die sonst so zu Beginn eines Jahres losgelassen werden. Nur eines steht für mich fest: Schreiben geht weiter – auch in diesem Jahr. Dieses Mal führe ich ein Werk fort, das kein literarisches ist. Es ist diese Broschüre, die ich zu Ende des letzten Jahres begonnen habe – das goldene Dreieck des menschlichen Seins.

Sie beschäftigt mich nicht nur beim Schreiben, auch ihr Inhalt wirkt auf mich fort. Vielleicht werde ich ja aus diesem Anlass eine Tradition brechen – eine Tradition, die ich selbst bewusst hier eingeführt habe: nämlich, dass ich hier nur über meine Werke oder literarische Erfahrungen schreibe. Es kann also sein, dass sich dieses literarische Tagebuch etwas ändern wird. Doch wie sage ich auf meiner Webseite: nur der Wandel hat Bestand.

Dieser Beitrag wurde unter Tagebuch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.